18. Vernetzungstreffen

für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit

27. März 2017 von 18.00 – 21.00 Uhr, Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54, Raum 8, 22767 Hamburg

Beim 18. Vernetzungstreffen für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit setzen wir uns mit dem Thema Familiennachzug auseinander.

Für anerkannte geflüchtete Menschen besteht das Recht auf Familiennachzug. Aber wie sieht das in der Praxis aus? Wie kann dieses Recht umgesetzt werden? Was sind die bürokratischen Hindernisse? Was muss bei Antragstellung beachtet werden?

Zu diesen und anderen Fragen möchten wir an diesem Abend mit Joachim Tröstler von der „Herberge für Menschen auf der Flucht” und mit einer Mitarbeiterin der Migrationsberatung des Diakonischen Werks Hamburg ins Gespräch kommen.

Es wird auch ausreichend Zeit für Vernetzung und Austausch zwischen den Initiativen und Ehrenamtlichen geben.

Weitere Informationen finden Sie in der Einladung zum 18.Vernetzungstreffen