Kurdisches Frauenfrühstück

Einmal im Monat treffen sich Frauen aus dem Irak, Iran, Syrien und der Türkei und frühstücken gemeinsam in den Räumen Familienbildungsstätte Norderstedt. Es sind etwa 15 – 20 Frauen, teilweise mit Kindern, die regelmäßig teilnehmen. Das Kurdische Frauenfrühstück wurde 2004 ins Leben gerufen, um vor allem den Flüchtlingsfrauen die Gelegenheit zu außerhäuslichen Kontakten zu geben.

Außerdem dient es dazu, erste Schritte auf dem Weg der Inanspruchnahme weiterer Integrationsmaßnahmen zu gehen. Die Gruppe wird durch Frau Hero Amin organisiert. Sie hat sellbst einen Migrationshintergrund und spricht neben Deutsch und Kurdisch auch Arabisch und Englisch.

Darüber hinaus beteiligen sich die kurdischen Frauen an verschiedenen Veranstaltungen wie dem Interkulturellen Fest der Flüchtlings- und Migrationsarbeit oder im Verein „Interkultureller Garten für Norderstedt e.V.“. Jedes Jahr im März, zum kurdischen Frühlingsfest Newrooz (=Neujahr), feiern die Frauen den Beginn des Neuen Jahres, indem sie tanzen und sich in ihren traditionellen Festgewändern zeigen. Hin und wieder gibt es auch Treffen mit der internationalen Gruppe der „Mondfrauen“.

 

Treffpunkt

Ev. Familienbildungsstätte, in der Küche
Kirchenplatz 2a
22844 Norderstedt
Treffen: jeden 3. SAMSTAG im Monat vormittags von 9:30 bis ca. 11:30 Uhr

(am besten Termine telefonisch erfragen)

Kontakt

Frau Hero Amin
Tel.: 0176 – 41813760
oder
über die Flüchtlings- und  Migrationsarbeit der Diakonie
Ochsenzoller Str. 85
22848 Norderstedt
Tel: 040-526 26 88
E-Mail: migration.norderstedt@diakonie-hhsh.de