Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost

Ökumenische Arbeitsstelle

 
Team Migration und Asyl
 
In der Fachstelle Migration und Asyl haben wir Menschen mit Fluchterfahrung im Blick. Ob es um den Schutz von Geflüchteten in aufenthaltsrechtlich prekären Lebenssituationen geht oder um ihre ehrenamtliche Begleitung im Alltag, um Fragen zum Kirchenasyl oder die Netzwerkarbeit mit Solidaritätsinitiativen: Als Ansprechpartner*innen für geflüchtete und fliehende Menschen sowie für Gemeinden, Initiativen und Einzelpersonen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite. 
Kirchliche Arbeit für und mit Geflüchteten verstehen wir als umfassende Aufgabe der Menschlichkeit im Rechtsstaat. Vielen Menschen stehen notwendige Zugänge zu rechtlichem Beistand, medizinischer Versorgung, Schutz vor Ausbeutung oder Missbrauch nur eingeschränkt oder gar nicht zur Verfügung ­– entgegen geltender (menschen-)rechtlicher Grundlagen. Wir versuchen, im Rahmen unserer Möglichkeiten, Schutz und Zuflucht zu bieten, Hoffnung zu geben, Wege zu besserem Rechtsschutz und Versorgung aufzuzeigen und gemeinsam neue Perspektiven zu entwickeln.
 
Gästewohnungen
 
Als notwendige Ergänzung zum Kirchenasyl ist das Projekt „Gästewohnungen“ entwickelt worden – ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft „Kirchliche Flüchtlingsarbeit in Hamburg“ in Kooperation mit dem Ev. Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost und dem Diakonischen Werk Hamburg. Von Abschiebung bedrohte Menschen finden zur Klärung ihrer Situation vorübergehend Obdach in unseren Gästewohnungen.
 
Die Gästewohnungen werden ausschließlich durch Spendenmittel finanziert. Für Miete und Lebensunterhalt rechnen wir je nach Anzahl der Gäste mit monatlichen Kosten von mehr als 5.000 Euro. Wenn Sie zum Erfolg dieser Arbeit beitragen möchten, freuen wir uns über eine Spende oder eine regelmäßige finanzielle Unterstützung auf das angegebene Konto.
 
Spendenkonto: Kirchenkreis Hamburg-Ost
IBAN: DE83 5206 0410 2406 4460 00
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck: 370 220 / Gästewohnungen
 
Sozialhilfefonds
 
Die konkrete Hilfe für geflüchtete Menschen in Notsituationen, die wir im Einzelfall leisten können, wird aus Spenden und Kollekten finanziert. Für jede Unterstützung sind wir und die Menschen, denen die Mittel zugutekommen, mehr als dankbar. Wenn auch Sie diese Arbeit unterstützen möchten, freuen wir uns sehr. 
 
Spendenkonto: Kirchenkreis Hamburg-Ost
IBAN: DE83 5206 0410 2406 4460 00
BIC: GENODEF1EK1
Titel: 370 250 / Sozialhilfefonds
 
Akonda
 
Die Beratungs-,  Begleitungs- und Begegnungsstelle für Flüchtlinge und Migrant*innen mit und ohne Aufenthaltsstatus ist eine Initiative von Flüchtlingen in Trägerschaft des Ev.-Luth. Kirchenkreises-Ost und in Kooperation mit verschiedenen Institutionen aus der Flüchtlings- und Migrationsarbeit.
Weitere Informationen: Akonda – Eine-Welt-Café
 
Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne und vertrauensvoll an uns. 
 
 

Kontaktinformationen

 

Team Migration und Asyl

Rockenhof 1
22359 Hamburg

Kristina Reetz
Telefon: 040/ 519 000 858
E-Mail: k.reetz@kirche-hamburg-ost.de

Christoph Grüll
Telefon: 040/ 519 000 888
E-Mail: c.gruell@kirche-hamburg-ost.de

Flüchtlingsbeauftragter des Kirchenkreises Hamburg-Ost

Mischa Helfmann
Telefon: 040 / 519 000 870
E-Mail: m.helfmann@kirche-hamburg-ost.de

Akonda – Eine-Welt-Café

Beratungs-,  Begleitungs- und Begegnungsstelle für Flüchtlinge und MigrantInnen mit und ohne Aufenthaltsstatus

Wohldorfer Straße 30 – im Barmbek- Basch (U-Dehnhaide)
22081 Hamburg
N’da Claude Gbocho
Tel:  040 – 519 00 80 16
Fax: 040 – 519 00 80 52
E-Mail: akonda@kirche-hamburg-ost.de  oder c.gbocho@kirche-hamburg-ost.de