News-Archiv

Einspruch!

25.11.2019

Unter dem Motto „Einspruch! Spielräume Nutzen – Forderungen an die Hamburger Flüchtlingspolitik“ will die „Arbeitsgemeinschaft Kirchliche Flüchtlingsarbeit“ (hamburgasyl) auf die Probleme bei der Unterstützung von Geflüchteten aufmerksam machen. Bereits 2004 positionierte sich in Hamburg ein Bündnis unter dem Motto „Einspruch! Gegen die Hamburger Flüchtlingspolitik“. Während sich einiges im Bereich der Unterstützung und Integration von Geflüchteten […]

weiterlesen ...

Rapper ruft zu Spenden auf

22.11.2019

In einem emotionalen Musikvideo hat der Rapper TUA zu Spenden für die Rettungsorganisation Sea-Eye aufgerufen. Das Video zu dem Song „Wenn ich gehen muss“ wurde für und mit der Besatzung der ALAN KURDI, dem Schiff der NGO Sea-Eye, gedreht. Kein Video – Realität Die Aktion zeigt auf dramatische Weise die tödliche Realität an Europas Außengrenze […]

weiterlesen ...

Integrationsarbeit ausgezeichnet

13.11.2019

Die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte hat am Sonntag zum 13. Mal den Preis für herausragendes Engagement in der Integrationsarbeit verliehen. Viele Menschen engagieren sich mit dem Ziel, die gesellschaftliche Teilhabe aller zu ermöglichen und geben geben damit ein Beispiel für andere, heißt es in der Begründung des Bezirksamts. In Hamburg lebten über 653.000 Menschen mit Migrationshintergrund, davon […]

weiterlesen ...

Ermittlungen nach Angriff auf „Alan Kurdi“

12.11.2019
Bei einer Rettungsaktion wird die Crew der "Alan Kurdi" mit Maschinengewehren bedroht.

Nachdem bei der aktuellen Rettungsmission zwei bewaffnete Schnellboote mit Libyscher Kennung während einer Hilfsaktion der „Alan Kurdi“ gewaltsam intervenierten, hat die Staatsanwaltschaft Hamburg nun die Bundespolizei beauftragt, Vorermittlungen einzuleiten. Kapitänin Bärbel Beuse aus Warnemünde und weitere Crewmitglieder sollen als Zeugen vernommen werden. Bei dem Angriff wurden Menschen in Seenot und die Crew des unter deutscher […]

weiterlesen ...

Kampagne Solidarische Stadt Hamburg

28.10.2019

Wie inzwischen über 90 deutsche Städte erklärte sich auch Hamburg im Sommer 2018 zu einem Sicheren Hafen. Hamburgs erster Bürgermeister Tschentscher sagte damals: „Es ist unsere gemeinsame humanitäre Pflicht, alles in unserer Macht Stehende zu tun, um Menschen vor dem Ertrinken zu retten.“ Vom Sicheren Hafen zur Solidarischen Stadt Hamburg Die Kampagne „Solidarische Stadt Hamburg“ […]

weiterlesen ...