News-Archiv

Afghanistan: Anschläge und Abschiebung

19.10.2017

Leben in ständiger Angst vor der Abschiebung Gemeinsame Stellungnahme zur Situation von jungen Geflüchteten aus Afghanistan in der Kinder- und Jugendhilfe Berlin, 18. Oktober 2017 Sie leben in ständiger Angst vor der Abschiebung: junge Geflüchtete aus Afghanistan, die in Pflege- und Gastfamilien oder in Einrichtungen der Jugendhilfe leben. Ihre Bleibeperspektive ist unsicher und sie befürchten, […]

weiterlesen ...

behindert sein – oder werden?!

15.10.2017

Die Versorgung von Geflüchteten und Migrant*innen mit einer Behinderung ist nach wie vor ein vernachlässigtes Arbeitsfeld. Aus den Praxisfeldern der Migrant*innen- und Behindertenarbeit kommen immer wieder Hinweise, dass Menschen mit Behinderung mit einer ausländischen Staatsangehörigkeit sozialrechtlichen Ausschlüssen unterliegen. Im Jahr 2016 hat Passage Hamburg eine Rechtsexpertise zum Themenfeld erstellen lassen (Weiser 2016), die eine Bestandsaufnahme […]

weiterlesen ...

Mehrsprachige Gesundheitsförderung

15.10.2017

Gesundheitsförderung für geflüchtete Menschen: Materialien in acht Sprachen jetzt online Informationsflyer und Workshop-Anleitungen zu zentralen Themen der Gesundheitsförderung für Geflüchtete sind nun online verfügbar. Damit können Menschen in Fluchtunterkünften, Schulen, Nachbarschaftstreffpunkten oder anderen Einrichtungen in Gesundheitsfragen aufgeklärt werden. Lehrende, Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickelten die Materialien im REFUGIUM-Programm zur Gesundheitsförderung von Geflüchteten an […]

weiterlesen ...

Forderung nach radikalem Kurswechsel

20.9.2017

Manifest: Rat für Migration fordert radikalen Kurswechsel in der Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik Deutschland ist ein Einwanderungsland – die Politik hat lange gebraucht, um zu dieser Einsicht zu gelangen. Nun wird sie wieder infrage gestellt. Der Rat für Migration (RfM), ein bundesweiter Zusammenschluss von rund 150 Migrationsforscherinnen und -forschern, sieht sich daher veranlasst, Stellung zu beziehen. In […]

weiterlesen ...

Abschiebungen nach Afghanistan

13.9.2017

sind unverantwortlich! Berlin 13. September 2017: Anlässlich der ersten Sammelabschiebung nach dem Anschlag in Kabul im Mai 2017 erklärt Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland: „Menschen nach Afghanistan abzuschieben, ist angesichts der aktuellen Sicherheitslage unverantwortlich. Die Sicherheitslage verschlechtert sich stetig. Regierung und internationale Organisationen sind nicht in der Lage, sich selbst oder die Bevölkerung zu […]

weiterlesen ...

Faktencheck zur Vollzugsdefizit-Propaganda

7.9.2017

Nach dem TV-Duell: »Wann sind die weg?« – Der Faktencheck zur Vollzugsdefizit-Propaganda. PRO ASYL fordert Bleiberecht statt Abschiebungen in Kriegs- und Krisengebiete Im TV-Duell wurden Merkel und Schulz mit der Aussage konfrontiert, es müsse konsequenter abgeschoben werden. Der provokative Vorwurf lautete: Es gebe insgesamt zu wenige Abschiebungen – trotz gegenteiliger Ansagen. Die Mehrheit der Ausreisepflichtigen […]

weiterlesen ...

Wer steht eigentlich zur Wahl?

7.9.2017

In 17 Tagen wählen wir einen neuen Bundestag – der Wahlkampf ist in seiner heißen Phase. Insgesamt 48 Parteien sind dieses Jahr zur wahl zugelassen. Doch welche Partei vertritt meine Meinung und Interessen am Besten? Es gibt wohl kaum Menschen, die sich die 17 Stunden nehmen, um alle Wahlprogramme zu lesen. Neben dem bekannten Wahl-O-Mat […]

weiterlesen ...

Aus den Augen – aus dem Sinn

29.8.2017

Weniger Flüchtlinge sollen im Mittelmeer ertrinken – aber auch weniger insgesamt nach Europa kommen. Das ist das Ziel, das die EU auf dem afrikanischen Kontinent verfolgt. Auf einem Gipfeltreffen am 28.8.2017 in Paris, an dem neben den Regierungschefs von Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien auch diejenigen von Niger, Tschad und Libyen sowie die EU-Außenbeauftragte Federica […]

weiterlesen ...

„Unsere Grenzen bleiben offen!“

27.8.2017

Dass es auch anders gehen kann, berichtet der Minister für Flüchtlingsangelegenheiten in Uganda in einem Interview mit der TAZ. (21.6.17) Ugandischer Politiker über Flüchtlinge „Unsere Grenzen bleiben offen!“ In Uganda werde niemand abgewiesen, sagt Musa Ecweru, Minister für Flüchtlingsangelegenheiten. Denn man habe aus der Geschichte gelernt. taz: Herr Ecweru, in Uganda stehen die größten Flüchtlingslager der […]

weiterlesen ...

Bundestagswahl: Positionierungen der Diakonie

25.8.2017

Anfang August hat der Bundestagswahlkampf begonnen. In den nächsten Wochen wird die politische Auseinandersetzung über die Gestaltung unseres Gemeinwesens intensiv geführt. Wir wollen uns mit unseren diakonischen Themen daran beteiligen. Dazu möchten wir Ihnen Unterstützung anbieten. Hier finden Sie ein Positionspapier mit kurz gefassten Forderungen zum Thema „Gerechte Teilhabe verwirklichen“. Die weiteren Positionspapiere zu gesellschaftspolitischen […]

weiterlesen ...